Home
Schnupper-Wochenendfreizeit 2016 im Live-Ticker

10swef kleinDonnerstag, 3. März, 18:00
So, alles fertig eingekauft. Maultaschen, Nutella, Obst, haben wir etwas vergessen? Wann müssen wir morgen losfahren, und was muss unterwegs noch besorgt werden? Die Freizeit steht in den Startlöchern, nur noch einmal schlafen, dann geht’s los!

 

Freitag, 4. März, 12:00
Jetzt haben wir aber wirklich alles. Essen, Material, gute Laune. Das Wetter spielt noch nicht ganz so mit, aber davon lassen wir uns nicht unterkriegen. Angekommen am

Füllmenbacher Hof, muss erstmal alles aufgeräumt und für die Teilis vorbereitet werden. Noch ist alles ruhig und das Team ist schon gespannt was das Wochenende alles bringen wird. Es bleibt noch Zeit für einen kleinen Teamersnack und dann stehen schon die ersten Eltern auf dem Hof.

16:00
Die Teilis sind vollzählig. Während die einen noch ihre persönliche Tasse gestalten, erkundet der Rest 8swef kleinschon das Haus und das Gelände. Auf einmal ist es gar nicht mehr so ruhig im Haus und endlich kommt das beliebte Freizeitengefühl auf. In der Küche wird schon am Abendessen gebastelt und bei verschiedenen Spielen lernen sich Team und Teilis gegenseitig kennen.

19:00
Satt und zufrieden ist erstmal Pause angesagt. Danach geht es weiter mit dem Chaosspiel. Dabei müssen die Kinder die im Haus verteilten Nummern finden und entsprechende Aufgaben erfüllen. Einen Teamer zum Lachen bringen, reimen, Geschicklichkeitsaufgaben, die Kinder müssen verschiedene Teilifähigkeiten unter Beweis stellen. Nachdem die letzten Aufgaben erfüllt wurden, ist es auch schon Zeit für die Teilis ins Bett zu gehen und sich für den nächsten Tag auszuruhen.

22:10
Auch der letzte Teili hat die Zähne geputzt und liegt im Bett. Bei den Gutenachtgeschichten kehrt langsam Ruhe ein.

22:30
Es wird noch geflüstert und gelacht. Die Teamer ermahnen nochmal nachdrücklich zur Ruhe.

22:45
Jetzt ist aber wirklich Schluss mit Gekichere! Ab ins Traumland mit euch!

23:00
Es ist still in den Teilizimmern und auch die Teamer können zur Ruhe kommen. Etwas aufräumen, das Programm absprechen und dann ist auch für uns Feierabend.

 

Samstag, 5. März, 6:30
Ausschlafen am Wochenende? Darauf haben die Teilis keine Lust, sie fangen lieber an zu toben und das Haus zu wecken. Frühstück gibt es trotzdem erst um 8:30 Uhr.

6swef klein10:00
Zeit für einen Freizeitenklassiker, IGs sind angesagt. Bei den Interessensgemeinschaften können sich die Teilis aussuchen was sie machen möchten. Kreativ basteln oder sportlich aktiv sein steht zur Auswahl. Da sich das Wetter aber bisher noch nicht gebessert hat, bleiben erst einmal alle drinnen. Bald gönnt uns der Regen dann doch eine Pause, und eine Gruppe kann raus und toben. Leicht verdreckt geht’s wenig später dann zurück zum Haus wo das Essen wartet.

13:00
Essenslied, Tisch decken, Essen, abspülen, Freizeit. Das läuft schon fast wie am Schnürchen.
2swef klein14:30
Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Unter diesem Motto startet das Nachmittagsprogramm. Damit sich die Teilis den Filmeabend verdienen können, müssen sie erst auf Schnitzeljagd gehen und durch Wald, Wiese und Weinberge den Weg finden und verschiedene Aufgaben lösen. Die Teilis konnten beweisen, dass sie nicht nur motivierte Wanderer sind, sondern auch die Aufgaben mit Bravour leisten konnten. Den Film haben sie sich wirklich verdient.

19:00
Das bisschen Regen lässt die Grillmeister nicht davon abhalten uns ein Festmahl zu zaubern. Fleisch, Gemüse, Stockbrot, bei uns bleiben keine Wünsche offen!

20:30
Heute zur Primetime in SWEF-TV: „Ich-einfach unverbesserlich“ und Popcorn für alle. So bringt man Kinder zum Strahlen!

22:30
Nach so einem ereignisreichen Tag kehrt schnell Ruhe ein. Kaum zu glauben, dass die Freizeit damit schon fast vorbei sein soll.

11swef klein

Sonntag, 6. März, 8:30
Sonntags darf es gerne mal was Besonderes sein, deswegen gibt es zum Frühstück heute Weißwürste mit frischen Brezeln. Nach dem Frühstück ist es dann schon soweit, die Koffer zu packen und die Zimmer zu räumen.

12:30
Die Teilizimmer sind sauber und die Mägen leer. Zum letzten Mal kommt das Essenslied und jeder Teili darf sich selber einen Hotdog bauen. Oder auch mehr, für den ganz großen Hunger. Danach wird die restliche Zeit mit Spielen und Basteln verbracht bis die Eltern kommen.

14:30
Die ersten Eltern sind da. Schnell noch von den anderen Teilis verabschieden, Fundsachen durchschauen und natürlich die ganz persönliche SWEF-Tasse nicht vergessen. Nach und nach sind alle Kinder abgeholt und Stille macht sich breit.

 

So eine Freizeit geht einfach immer viel zu schnell vorbei. Zum Glück steht schon bald die Osterfreizeit auf dem Plan, und auch zu den Zeltlagern im Sommer ist es nicht mehr lange hin. Da wird auch das gesamte SWEF-Team wieder mit an Bord sein und hofft möglichst viele Teilnehmer wieder zu treffen und noch mal eine schöne Zeit gemeinsam zu erleben.

 

Das SWEF-Team bedankt sich für das schöne Wochenende und sagt bis bald!

Lena, Theresa, Vio, Annika, Björn und Veit