FuFaFe 2010

67

FunFa - der Freizeitpark

Langsam von der Brüstung des Turmes ablassen, nicht nach unten schauen, erst noch krampfhaft an der Mauer festhalten, sich langsam loslassen und dann 22 Meter in der Luft nach unten schweben. Uuhhhiiii, Wahnsinn was für ein Freiheitsgefühl aus der Vogelperspektive.

Viel zu schnell war es auch wieder vorbei. Dabei hat es ganz schön lange gedauert, bis man endlich oben am Turm stand und als Nächstes dran war. Davor war etwas Geduld gefragt, erst mal den Klettergurt anziehen, dann die vielen Stufen des Turms hinaufsteigen, wieder anstehen. Ein weiterer Check der Gurte, Helm aufziehen und dann endlich am Abgrund stehen. Die Turmseilbahn bildete zwar die Hauptattraktion, aber noch lange nicht alles an tollen Angeboten beim FuFaFe vom 25. bis 27. Juni 2010.

-> zu den Bildern <-

Es gab 19 weitere Attraktionen bei unserem Freizeitpark auf der Fuchsfarm. Über 50 Helferinnen und Helfer hatten fleißig geplant und organisiert, dass wir einen Freizeitpark aufbauen und ein tolles und abwechslungsreiches Programm am Samstag anbieten konnten. Unterhalb des Turmes beim Nägelehaus konnte man sich die Wartezeit für die Turmseilbahn auf einem Karussell und an weiteren Niedrigseilelementen vertreiben. Für alle, denen der Turm eine Nummer zu hoch war, gab es eine Seilbrücke zwischen zwei Bäumen. Hier konnte man auf einer Slackline ca. 2-5 Meter über dem Boden entlang balancieren.

Neben diesen Erlebnispädagogischen Elementen wurde u.a. auch eine Eselwanderung angeboten. Drei Esel konnten geführt und auch geritten werden. Es gab außerdem die Möglichkeit seine eigene Kreativität mit Naturmaterialien bei LandArt (Kunst in und mit der Natur) auszuprobieren. Auch bei der Hüpfburg und den Gipsmasken gab es einen großen Andrang. Am oberen Sportplatz konnte mit Brenngläsern Muster in Holzscheiben gebrannt und dann als Anhänger für eine Halskette verwendet werden. Bei der Fotostation wurde mit vielen Requisiten ein Erinnerungsfoto gemacht, das als Mitbringsel mitgenommen werden konnte.

Die Gruppe der Akrobaten übten den ganzen Tag am unteren Sportplatz und zeigten ihr Können dann am Samstagabend auf der Bühne. Nach dieser tollen Einlage wurde bei der Jugendmitgliederversammlung einer spannenden Wahl zehn neue Delegierte gewählt (siehe hier>>). Auch das Abendprogramm konnte sich sehen lassen. Die Ortsgruppe Gundelfingen bot wieder leckere alkoholfreie Cocktails an und es gab die Möglichkeit in der Disko abzurocken und an einer Abendteuernachtwanderung teilzunehmen. Sogar das obligatorische Flutlichtfußball durfte nicht fehlen.

Für die Kinder und Jugendlichen, die nicht an der Jugendvertreterversammlung (JVV) teilnahmen, wurde am Sonntag morgen das Chaosspiel als Alternativprogramm angeboten. So wuselten 100 Kinder auf dem Gelände herum, suchten die versteckten Zahlen und versuchten die Aufgaben so schnell und kreativ wie möglich zu lösen. Man konnte danach in viele zufriedene Gesichter blicken, die stolz ihre Urkunde vorzeigten.

Es war ein rundum gelungenes FuFaFe 2010 und wir sind alle gespannt was sich das nächste Vorbereitungsteam für das Jahr 2011 ausdenkt!


Für den Terminkalender FuFaFe 2011: 1. bis 3. Juli.